Absender

Empfänger


Osterfloristik 2018: Blühendes Frühlingsfest in den Farben der Natur

Das Trendthema Weiß − hell und cremig, akzentuiert mit sanftem Apricot − bestimmt den floralen Trend rund um das diesjährige Osterfest.
Kleine florale Aufmerksamkeiten zum Verschenken oder blühende Arrangements, die das eigene Dekorationsherz höher schlagen lassen: Mit dem nahenden Osterfest beginnt die schöne und farbenfrohe Saison des Jahres − die richtige Zeit, um sich blühende Frühlingsstimmung ins Heim zu holen. Der klassisch-typische Osterstrauß gehört hier ebenso dazu wie Gestecke in frischen Farben oder österliche Tischdekorationen, die von den heimischen Gärtnerei und Floristikfachbetrieben mit viel Kreativität zu ganz besonderen Arrangements verarbeitet werden. Der Frühling kommt: mit Narzissen, Tulpen und Ranunkeln Der traditionelle Osterstrauß erfreut sich größter Beliebtheit in Österreich, wo er mit ausgeblasenen Eiern – Ton in Ton oder frühlingshaft bunt – geschmückt wird. "Einzelne Blütenzweige, wie zum Beispiel Kirschen, diese werden gerne mit Tulpen, Ranunkeln, Freesien, Anemonen, Mimosen, Narzissen oder Hyazinthen arrangiert, die zu den beliebtesten Schnittblumen zu Ostern zählen und zu dieser Zeit bereits überwiegend aus österreichischer Produktion stammen", sagt der Bundesinnungsmeister der Gärtner und Floristen und Präsident des Blumenbüros Österreich, KR Rudolf Hajek. Der Oster-Look 2018: zurück zur Natur Das Trendthema Weiß, das hell und cremig mit sanften Apricottönen, hellem Grün und Türkis kombiniert wird, zeichnet sich durch seinen femininen modernen Touch aus. Im Vordergrund: schlichte Formen mit Dekoelementen, ebenfalls in Weiß und Pastelltönen. – Die perfekte Voraussetzung für den angesagten Vintage-Style, der durch brüchige Oberflächen und Glasuren weiter verstärkt wird. Zusätzlichen Glamour verspricht der warme Glanz von Bronze als moderner Akzent. Die Natur ins Haus holen: mit erdigen Brauntönen Ein weiteres Farbthema 2018 ist erdiges Braun, das mit Nuancen in Gelb und Petrol einen besonders natürlichen (Verwitterungs-)Effekt erhält. Der Look wird noch verstärkt durch fransige Werkstoffe mit von der Natur geprägten Formen und Strukturen. Ein Mix aus Ethno-Elementen und heimischen Blumen und Pflanzen macht diesen Trend zu einem exotischen Eyecatcher. Blautöne – inspiriert von Wolkenhimmel und Wellen Das dritte große Farbthema für Ostern 2018 sind Blauabstufungen mit neutralen, sanften Grau- und Brauntönen. Das Vorbild für diesen Farbtrend kommt, mit Wellen und Wolkenhimmel, ebenfalls aus der Natur. Matte Oberflächen, Rillenoptik und Knitterlook dominieren dieses charmante und frische Frühlingsthema. Top beraten: blühendes Handwerk aus Meisterhand Ob die individuelle Vorliebe in klassisch-eleganten Blumenarrangements, floral-modernen Objekten oder charmant-verspielten Sträußen liegt: "Die heimischen Fachbetriebe reagieren auf jeden Kunden-Wunsch mit ihrem kreativen und flexiblen Talent, beraten zur richtigen Pflege und garantieren beste Qualität und lange Freude mit ihren Top-Produkten", betont KR Hajek das erstklassige Service und die große Erfahrung in den heimischen Floristikgeschäften. Rückfragehinweise: Nähere Informationen und Bilder gibt es beim Blumenbüro Österreich, Mag.a Monika Burket, Laxenburgerstraße 367, 1230 Wien, Telefonnummer: +43/1/615 12 98, Fax: +43/1/615 12 99, E-Mail: office@blumenbuero.or.at, Homepage: www.ihr-florist.at


16.02.2018