Der Tag der grünen Lehre: Buntes Programm in der Berufsschule für Gartenbau und Floristik in Kagran

Brautfloristik © Wirtschaftskammer Burgenlandgrößer Unter dem Motto "Lehre − eine Investition in deine Zukunft" präsentiert sich am 23. Oktober 2015 die Berufsschule für Gartenbau und Floristik in Kagran.  

Am Freitag, dem 23. Oktober 2015 ist es wieder soweit: Zum Tag der grünen Lehre öffnet die Berufsschule für Gartenbau und Floristik in Kagran ihre Pforten und präsentiert ihre 660 Schülerinnen und Schüler aus dem Burgenland, der Steiermark, Wien und Niederösterreich in einem abwechslungsreichen Programm einer interessierten Öffentlichkeit.  

Junge Talente zeigen Brautfloristik  

"Der Schwerpunkt an diesem Tag liegt auf der Floristik", verrät Direktorin Gerlinde Wenschitz. Ab 10 Uhr werden die SchülerInnen in einer "Open house"-Show ihre brautfloristischen Interpretationen zeigen, in Kooperation mit jungen Friseurinnen und Friseuren, die für die perfekte Haarkunst sorgen.  

Seit Jahren engagiert sich Direktorin Wenschitz dafür, ihre Schülerinnen und Schüler mithilfe von anderen Berufsgruppen zu präsentieren. Das Programm 2015 verspricht eine besonders spannende Symbiose, wenn die jungen Floristentalente als "Models" die schönsten Trends der Brautfloristik, übrigens auch ein Schwerpunktthema im 3. Lehrjahr, zur Schau stellen.  

Auch die Werkstatträume der Schule sind am Tag der grünen Lehre geöffnet und Teil des Rahmenprogramms. In der öffentlichen Ausstellung erhält das Publikum die besondere Gelegenheit, die Werkstücke der Floristenlehrlinge genauer zu betrachten und sich vom handwerklichen Können der JungfloristInnen inspirieren zu lassen.  

Pridt: "Floristik ein Beruf mit großer Perspektive"  

"Die Zukunft des floralen Handwerks wird am Tag der grünen Lehre deutlich sichtbar gemacht", sagt Lorenz Pridt, der Berufsgruppensprecher der Wiener Floristen. "Nur mit der dualen Ausbildung, die immer mehr zum weltweiten Vorbild wird, können wir derart realitätsbezogene Projekte realisieren und ich lade alle Interessierten ein, hinter die Kulissen dieses perspektivenreichen Berufes zu blicken", so Pridt weiter. 

"Lassen Sie sich diese Gelegenheit nicht entgegen, unsere Schule und ihr Angebot kennenzulernen", so Gerlinde Wenschitz. "Von 10:00 bis 14:00 bieten wir Ihnen ein buntes Programm, das unser Handwerk in seiner vollsten und schönsten Blüte zeigt."


14.10.2015