Floristenseminare Farbenwelten 2014 - Start am 19.3.2013 in Graz

Erstmals erhalten Floristen-Lehrlinge kostenlosen Zutritt zum Fach-Seminar
Einladung Floristenseminar 2014 210x110 STMK © Archivgrößer 800 begeisterte TeilnehmerInnen seit 2011 – so lautet die Erfolgsbilanz des floristischen Seminars "Farbwelten", das im kommenden Frühjahr in gleich 4 Bundesländern Gelegenheit bietet, handwerkliches Können und kaufmännisches Wissen zu vertiefen.

Den Auftakt für das "Farbwelten"-Jahr 2014 macht am 19. März die Steiermark, wo im Novapark Graz das erste Seminar abgehalten wird. Es folgt Salzburg, wo am 21. März im Rahmen der Frühjahrsmesse und des Landeslehrlingswettbewerbs das Erfolgsformat seine Fortsetzung findet. Am 25. März 2014 werden die "Farbwelten" in Völkermarkt, Kärnten und am 28. März 2014 Wien in Station machen.

Erstmals: kostenlose Teilnahme für Lehrlinge


"Ich freue mich, dass unter meiner Leitung das Blumenbüro Österreich dieses Erfolgsformat auch 2014 fortsetzt und lade jede Floristin und jeden Floristen ein, diese Gelegenheit zu nutzen, um von den praktischen Tipps der Meisterfloristen zu profitieren", so der Bundesinnungsmeister der Floristen und Gärtner und Präsident des Blumenbüros Österreich, KR Rudolf Hajek.

"Wir haben es für 2014 erstmals ermöglicht, unseren jungen Kolleginnen und Kollegen den kostenlosen Zutritt zum Seminar zu bieten", sagt KR Hajek weiter, was ein weiterer Beweis für das große Engagement der Branche ist, ihren Nachwuchs mit optimaler Weiterbildung zu fördern.

Das vom Blumenbüro Österreich veranstaltete Seminar findet jeweils in Kooperation mit der jeweiligen Landesinnung statt, "eine Zusammenarbeit, die, ebenso wie mit dem Blumengroßhandel und dem heimischen Produzenten ausgezeichnet funktioniert", so der Bundesinnungsmeister. "Auch unseren bewährten Partnern OASIS® Floralife, GBC und Weizenkorn ist zu danken, die mit ihren Produkten unsere Veranstaltung stets professionell unterstützen."

Kaufmännischer Teil und Floristenshow mit Meisterfloristen-Trio


Im ersten Teil vertieft das Seminar das kaufmännische Wissen der TeilnehmerInnen – mit wertvollen Tipps für Verkaufssituationen und attraktiven Präsentationsformen. Der zweite Teil ist voll und ganz der Praxis gewidmet, wenn die Floristenshow mit den erfahrenen Experten die Trends des Jahres präsentiert.
Das erste Modul wird Angelika Oliva-Ertl leiten, die mit ihren Floristikfachgeschäften in der Steiermark viel Wissen und Know-how mitbringt und aus dem ORF-Format "heute leben" bekannt ist, wo sie ihren Erfahrungsschatz regelmäßig an das Fernsehpublikum weitergibt.

Die 2,5-stündige Floristenshow wird in bewährter Weise von Johann Obendrauf gestaltet, dem regierenden österreichischen Meister und Alpe Adria Cup Sieger 2010, der in den Shows seit Jahren mit Katharina Götz, Floristenmeisterin aus Bamberg, Gewinnerin der Silbernen Rose und Referentin im Rosenschloss, zusammenarbeitet. Erstmals kann bei den "Farbwelten" 2014 Nicolaus Peters begrüßt werden: Er war Deutscher Meister 2008, gehört dem Fleurop-Team Deutschland "Die jungen Wilden" an, hat sich bereits als Vortragender in zahlreichen Fachseminaren einen Namen gemacht und ist Inhaber eines Floristenfachgeschäftes in Berlin.

"Farbwelten" zeigen die Frühjahrstrends 2014

Johann Obendrauf und sein Team werden auf der Bühne die Trends für das kommende Frühjahr präsentieren und Inspirationen für Anlässe, wie Ostern, Muttertag oder Hochzeit liefern. "Wie ein roter Faden durchziehen Vintage-Elemente jede Farbaussage", sagt der Meisterflorist und ergänzt: "Sie sorgen für Vertrautheit und eine wohlige Atmosphäre – Stimmungen, die derzeit besonders gefragt sind."

Der Frühling und damit Ostern ist ganz der Farbe Weiß gewidmet − mit luftigen Federn und gebleichten Naturmaterialien, die mit Beiwerk in Beige, Grau und Creme umschmeichelnde Begleiter ergeben. "Mit seiner Farbharmonie stellt dieser Trend die Pflanze als lebendiges Objekt in den Vordergrund", so Obendrauf.
Zarte Pastelltöne in Apricot und Rosa bestimmen den Muttertag: Akzente in hellem Pink oder Schlamm, aber auch mit cremefarbenem Hintergrund, zaubern hier eine besonders charmante Harmonie.

"Einen Hauch von Exotik versprühen zitronengelbe Töne, die in Kombination mit Zitrusfrüchten als Beiwerk eine besonders fruchtige Note erhalten", sagt Johann Obendrauf über den Farbtrend des Sommers. Akzente in Weiß, hellem Grün oder Schlamm-Grau sind dabei die wichtigsten Farbpartner.
Die Werkstücke, die im Rahmen des Seminars angefertigt werden, können im Ausstellungsbereich in den Pausen und nach der Show im Detail besichtigt werden. Die MeisterfloristInnen stehen in dieser Zeit auch gerne für Fragen zu den floralen Kunstwerken zur Verfügung.

Nachhaltiges Produktangebot mit "Fair Flowers Fair Plants" (FFP)

Das Seminar wird auch Gelegenheit bieten, sich mit dem Thema "Fair Flowers Fair Plants" (FFP) auseinanderzusetzen, dessen internationales Zertifikat "FFP" höchste Umweltstandards und sozial-faire Bedingungen im Anbau von Blumen und Pflanzen garantiert. Seit Jahren engagiert sich die Floristen-Branche für die Sensibilisierung eines nachhaltigen Produktangebots an Blumen und Pflanzen, das auch die KundInnen bereits überaus zu schätzen wissen.

"Farbwelten": erfolgreiche Initiative zur Branchen-Professionalisierung

Seit 4 Jahren überzeugt und begeistert das Erfolgsformat "Farbwelten" mit seiner Einheit von Theorie und Praxis und stellt damit eine wichtige Initiative zur Professionalisierung der Floristik-Branche dar. Die Vermittlung von neuen Gestaltungsideen und Techniken, top-aktuellen Farbtrends und frischen Impulsen steht dabei ebenso im Fokus wie die unmittelbare praktische Umsetzbarkeit des Gelernten für den Geschäftsalltag. Dass die Vortragenden selbst aus der Praxis kommen und durch ihre eigene Geschäftstätigkeit genau die Bedürfnisse ihres Publikums kennen, liefert den TeilnehmerInnen höchst wertvolle Inputs für ihre Arbeit. – Das große FloristInnen-Interesse gibt dem erfolgreichen Konzept Recht.

Rückfragehinweise: Nähere Informationen gibt es beim Blumenbüro Österreich, Mag.a Monika Burket, Laxenburgerstraße 367, 1230 Wien, Telefonnummer: +43/1/615 12 98, Fax: +43/1/615 12 99, E-Mail: office@blumenbuero.or.at, Homepage: www.ihr-florist.at.


26.02.2014